MITTWOCH
10.11.2021
17.15 Uhr

© ralphbraun.photo

© Daniel Peto

© ralphbraun.photo

© ralphbraun.photo

© ralphbraun.photo

Willkommen beim
St.-Martin-Verein Kempen e.V.

Seit über 130 Jahren hat das Fest des heiligen Martin in Kempen einen besonders hohen Stellenwert: Alljährlich ziehen Tausende von Schul­kindern am 10. November mit selbst gebastelten Laternen durch die Kempener Altstadt. An der Kempener Burg hält der Zug an, um zusammen mit den vielen tausend Besuchern das dort gezün­dete Groß­feuer­werk zu bestaunen. Zum Ende des Zuges bekommt jedes Kind im Schein des eindrucks­vollen Martins­feuers auf dem Markt­platz die begehrte „Blo-es“; so nennen Kempener die reichlich mit leckeren Dingen gefüllte Martins­tüte.

Seit vielen Jahren gibt es am Tag zuvor in Zusammen­arbeit mit den Kempener Kinder­gärten auch einen sehr schönen Klein­kinderzug, zu dessen Ende von Sankt Martin und „armem Mann“ die Mantel­teilung am Martins­feuer auf dem Butter­markt für alle Kinder nach­gespielt wird.

Beide Martinszüge veranstaltet und finanziert der Kempener St.-Martin-Verein. Er ist dabei nicht nur auf die logistische Unter­stützung der Stadt Kempen, sondern vor allem auf die Spenden der Kempener Bevöl­ke­rung angewiesen. Alle Sammler, Helfer, Feuer­wehr­leute, das Tech­nische Hilfs­werk und Sanitäter arbeiten ehren­amtlich.

Die Fackel­aus­stellung im Rathaus

Hier finden Sie unsere Fackel­aus­stel­lun­gen der letzten Jahre. Dabei ist auch die Aus­stel­lung aus dem „Corona-Herbst“ 2020, in dem unsere beiden Züge nicht statt­finden konnten.

Die prämierten Fackeln werden auch in diesem Jahr ab ca. Mitte Okto­ber bis kurz vor dem Martins­fest im Kem­pener Rat­haus wieder zu bewun­dern sein. Ebenso werden zahl­reiche Kem­pener Einzel­händler in dieser Zeit ihre Schau­fen­ster mit den liebe­voll geba­stel­ten Fackeln der Kem­pener Kinder­garten­kinder dekorieren.

©  St.-Martin-Verein Kempen e.V.